Kontakt | Impressum | Login

Individualpädagogische Projektstellen (IPPS)

Für Kinder und Jugendliche, die eine 1:1-Betreuung benötigen

Im Prinzip entspricht diese Jugendhilfemaßnahme den Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften – hier werden die Kinder bzw. Jugendlichen jedoch mit einem Schlüssel von 1:1 sozialpädagogisch betreut. Qualifizierte Pädagogen begleiten die Kinder und die Fachfamilie wie bei den SPLGs, jedoch in viel intensiverem Umfang.

Diese Kinder und Jugendliche sind oftmals so traumatisiert und auffällig, dass sie zudem weitere therapeutische Hilfen benötigen, die dem individuellen Bedarf entsprechend eingeleitet werden.

Auch diese Maßnahme dauert so lange, bis eine andere möglich oder nötig wird: sei es die Rückkehr in die Herkunftsfamilie oder der Wechsel in eine Pflege-/Adoptionsfamilie, die Verselbstständigung, eine Unterbringung in einer Gruppenmaßnahme oder in einer therapeutischen Einrichtung.

Individualpädagogische Projektstelle gibt Halt

In einer Individualpädagogischen Projektstelle (IPPS) lebt mindestens eine pädagogische Fachkraft mit dem zu betreuenden Kind oder Jugendlichen zusammen in einem Haushalt. Die individualpädagogische Projektstelle bzw. Fachfamilie übernimmt für die Zeit der Unterbringung alle alltäglichen Aufgaben der Herkunftsfamilie – oder gibt bestimmte Aufgaben an zusätzliche Betreuer oder Therapeuten ab. Intensive professionelle Unterstützung in ihrer Arbeit erhalten die Betreuer unter anderem durch unabhängige Fachberatung (siehe Doppeltes Betreuungsmodell).

Ziel: konstruktives Verhalten innerhalb einer Familie lernen

Das pädagogische Konzept ist das gleiche wie bei den sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften: Dadurch, dass das Kind bzw. der Jugendliche an einem gesunden familiären Zusammenleben mit all seinen Facetten teilnimmt, wird die soziale und emotionale Persönlichkeitsentwicklung sowie ein angemessenes Sozialverhalten gefördert. Das Kind bzw. der Jugendliche erlebt, wie es sich anfühlt, wenn man geschätzt, beachtet, gefördert und auch gelenkt wird. Individualpädagogik erfordert durch die häufig auffälligen Beziehungsmuster der Kinder und Jugendlichen ein hohes Maß an Professionalität, um das Angebot einer stabilen Beziehung aufzubauen und aufrechtzuhalten. Die pädagogischen Fachkräfte der Individualpädagogischen Projektstellen werden intensiv durch Elterncoaching/Supervision geschult, begleitet und bei Bedarf durch das Mitarbeiterteam von Plan B entlastet. 

► Eine detaillierte Leistungsbeschreibung zu Individualpädagogischen Projektstellen können Sie hier downloaden:

als PDF

DER WEG ZU UNS:

An St. Josef 7
53225 Bonn

E-Mail: info@planb-ev.de

Tel. 0228 - 266 90 643

Anfahrt mit Google-Maps
Anfahrt zu PlanB
Erziehungshilfe auf Basis individualpädagogischer Betreuung und Beziehung
PflegeEltern gesucht
PLAN_B-FAQ
TERMNE
PLAN_B-FAQ